Neue Apple Produkte 2016: Apple Watch Series 2, iPhone 7 Plus und MacBook Pro 2016 – was kaufen?

Unser Fazit zum Apple iPhone 7: Ein Kann, aber kein Muss

Das Apple iPhone 7 Plus ist ein stark verbessertes iPhone 6S und macht nicht den Eindruck, als sei dem Hersteller damit der große Wurf gelungen. Dennoch: Das Gerät ist Grundsolide und wer ein paar Euros übrig hat und ein Fan von Apple-Produkten ist, kann guten Gewissens zuschlagen und sich das neue iPhone sichern.

Apple iPhone 7 Plus in mattschwarz: Die herausstehende Doppelkamera macht gestochen scharfe Bilder. Foto: Sascha Tegtmeyer
Apple iPhone 7 Plus in mattschwarz: Die herausstehende Doppelkamera macht gestochen scharfe Bilder. Foto: Sascha Tegtmeyer


Günstiges Zubehör für viele Apple Produkte findet Ihr bei Amazon.de!

Werbung – Egal ob Hüllen für euer Macbook, smarte Cover für euer iPad, Magic Mouse und Keyboard oder Armbänder für eure Apple Watch: Richtig gutes und günstiges Apple-Zubehör findet Ihr bei Amazon.de im Online-Shop!


Apple Watch Series 2: Salamitaktik oder großer Wurf?

So ähnlich sieht es auch mit der neu erschienenen Apple Watch Series 2 aus. Die Smartwatch unterscheidet sich optisch gar nicht von der Series 1, die wir in der Variante Apple Watch Milanaise in den vergangenen Monaten ausgiebig getestet hatten. Auch hier sind die neuen Features eher kleine Korrekturen: Wasserdicht bis 50 Meter, ein etwas schnellerer Prozessor und ein GPS-Modul. Wieder richtet sich die neue Apple Watch somit vor allem an Sportler, die sich nun auch beim Wassersport mit der Uhr prima austoben können – beispielsweise beim Surfen. Zum Tauchen eignet sich die Uhr leider noch nicht, weil die angegebenen 50 Meter ein eher hypothetischer Wert sind. Aber für Schwimmer ist die neue Uhr tatsächlich ein Segen: Wir haben sie im Pool ausprobiert: Sie misst zuverlässig Bahnen und zurückgelegte Meter mit dem integrierten Bewegungssensor.