Apple Watch Series 2 Edelstahl Space Black im Dauertest: Lohnt sich der Kauf?

Apple Watch Series 2 eingeschaltet: Jetzt zeigt sie, was sie kann

Da sich optisch im Vergleich zur Apple Watch Series 1 nicht so wirklich viel geändert hat, kann das Aussehen sicherlich kein Kaufkriterium für die neue Variante sein. Also drücken wir auf den Einschaltknopf und schauen, was sich unter dem Saphirglas verbirgt. Und das kann sich wirklich sehen lassen: bereits nach dem Einschalten merkt man sofort, dass sich etwas verändert hat. Das Display ist heller und die Buttons sind lebendiger, reagieren schneller und führen schneller durchs Menü. So macht die Einrichtung wirklich Spaß: im Handumdrehen haben wir die Apple Watch Series 2 Edelstahl in Space Black mit unserem iPhone 7 Plus gekoppelt und das Back Up unserer alten Smartwatch wird automatisch eingespielt. Wer die Apple Watch Series 1 häufiger wiederhergestellt hat, wird sich daran erinnern, wie elendig lange es gedauert hat, die Uhr aus einem Back Up wiederherzustellen. Auch das geht jetzt deutlich schneller!

Die Apple Watch Series 2 Edelstahl in Space Black: Gesundheit ist alles

Kaum haben wir die Apple Watch Series 2 startbereit konfiguriert, ploppt auch schon von allein das erste Fenster auf: die Apple Watch unter watchOS 3 erinnert uns sofort daran, dass wir richtig atmen sollen und fordert uns in der neuen App „Atmen“ auf, eine Atemübung durchzuführen. Das ist ungewohnt, aber die Idee, mal inne zu halten und sich auf die Atmung zu konzentrieren, ist nicht schlecht – und genau das richtige Feature für ein Wearable. Da wird sofort klar: Bei der neuen Apple Watch dreht sich alles um Gesundheit und Fitness – und das kommt uns natürlich sehr entgegen!
Gerade die GPS-Funktionalität und die Wasserdichte der Uhr bis immerhin 50 Meter waren für uns die wichtigsten Kaufkriterien, da man ein Sportler und Wasser-Fan mit der Smartwatch der ersten Generation noch nicht so viel anfangen konnte, wie es sinnvoll gewesen wäre. Aber mit der Apple Watch Series 2 ändert sich das nun ganz ausführlich: wir haben die Uhr in den vergangenen Wochen ausgiebig beim Sport getestet und natürlich auch mit ins Wasser genommen – und sogar in die Sauna.


Hochwertige Apple Watch Armbänder gibt es günstig bei Amazon – Werbung –

Ich habe mittlerweile eine Reihe von schicken Apple Watch Armbändern, die ich zum Sport und zu vielen anderen Gelegenheiten trage – eine Auswahl davon findet Ihr unter diesem Link bei Amazon.de – jetzt klicken! (Partnerlink)


Das führte zu folgenden Ergebnissen: Dank des GPS-Moduls kann man die Apple Watch Series 2 nun endlich beim Joggen und sämtlichen anderen Outdoor-Sportarten draußen im Freien verwenden, ohne sein iPhone dabei haben zu müssen. Das ist für Sportler natürlich genial, da sich auch ein Bluetooth-Kopfhörer mit der Apple Watch verbinden lässt und Benutzer ihre Lieblingsmusik direkt auf die Uhr Laden können. Einem Workout ohne nervige Anhängsel steht demnach nichts mehr im Wege. Auch die Messung der Distanz funktioniert damit deutlich besser.
Richtig Spaß macht es demnach auch, die Apple Watch Series 2 für Wassersportarten einzusetzen: egal ob beim Schwimmen oder beim Surfen macht die Uhr eine richtig gute Figur, da sie unter freiem Himmel auch das GPS verwendet und Distanz genau aufzeichnen kann oder im Indoor-Bereich die Anzahl der Bahnen misst und auch eine genaue Distanz angibt, wenn man zuvor die Bahnenlänge manuell eingegeben hat.

Apple watch milanaise
Apple Watch Series 2 in Edelstahl und Space Black: So gut ist die neue Smartwatch aus Cupertino wirklich. Foto: Sascha Tegtmeyer

Apple Watch Series 2 in der Sauna: kann das gut gehen?

Ja, es kann! Das auszuprobieren ist natürlich auf eigene Gefahr – wir haben es getestet und festgestellt, dass die Apple Watch Series 2 auch für Saunagänge ein unheimlich sinnvolles Instrument ist, weil sie während des Saunagangs die Herzfrequenz messen kann und anzeigt, wann der Puls zu hoch ist, sodass man die Sauna besser verlassen sollte. Zudem misst sie natürlich die Verweildauer in der Sauna und zeigt an, wie viel Zeit man bereits in der Saunahitze verbracht hat. Das Problem, dass dabei entsteht, liegt natürlich auf der Hand: die Apple Watch Series 2 in Edelstahl wird in der Sauna sehr schnell sehr heiß! Genau aus diesem Grund sollte man genau überlegen, ob man die Uhr wirklich mit in die Sauna nehmen möchte. Um die Erhitzung zu verhindern haben wir einfach ein kleines Handtuch um die Apple Watch Series 2 gewickelt und festgestellt, dass ich die Uhr dadurch nicht erhitzt hat und während des gesamten Sondergangs auf Körpertemperatur blieb. Die Benutzung der Uhr in der Sauna ist natürlich auf eigene Gefahr.

MacBook Pro mit der Apple Watch 2 entsperren: Unser persönliches Killer-Festure

Unser neues Lieblingsfeature der Apple Watch Series 2 Edelstahl in Space Black liegt jedoch nicht im Fitnessbereich, sondern ist ein ganz simpler Zusatz-Skill: Hat man einmal die Zwei-Faktor-Authentifizierung auf dem Mac eingeschaltet, kann man unter watchOS 3 und dem neuen macOS 10.12.1 Sierra aktivieren, dass sich der Mac automatisch mit der Apple Watch entsperren lässt, wenn sich der Nutzer in unmittelbarer Nähe des Mac oder MacBook befindet und das Gerät aus dem Ruhezustand aufwachen lässt. Unter Einsatz des neuen macOS Sierra 10.12.1 funktioniert dieses Feature einwandfrei und erspart etliche Male jeden Tag die Eingabe des Passwortes am Mac. Wenn es sonst keinen Grund gäbe, die neue Apple Watch Series 2 zu kaufen – dieses Feature würde genügen, da es so angenehm ist. Dem entsprechend fällt auch unser Fazit zur Apple Watch Series 2 in Edelstahl Space Black aus.

Fazit: Apple Watch Series 2 Edelstahl in Space Black im Dauertest

Die Apple Watch Series 2 in Edelstahl in Space Black ist im Prinzip die Uhr, die wir uns in der Apple Watch Series 1 mit Milanaise-Armband anfangs gewünscht und erwartet hätten. Leider hat es noch ein weiteres Jahr gedauert, bis diese Uhr auf den Markt gekommen ist. Aber im Dauertest schlägt sich die Apple Watch Series 2 so gut, dass sie ein klarer Kauf ist – und zwar ganz sicher für Leute, die bisher die Series 1 verwendet haben, und ganz sicher auch für alle, die sich bisher noch zurückgehalten haben. Die Unterschiede sind so eklatant zum ersten Modell, dass es für uns unverständlich erscheint, dass Apple die Apple Watch Series nicht komplett aus dem Sortiment genommen hat.
Die zweite Auflage bietet genau das, was wir von einer schlauen Uhr erwarten: Die Smartwatch unterstützt uns täglich bei allen produktiven Tätigkeiten, beim Telefonieren und vor allem ausgiebigst bei Fitness und Gesundheit – erinnert uns daran, Sport zu treiben und zeichnet unsere Fortschritte auf, sodass wir sie anschließend analysieren können. Die Uhr ist schneller, leistungsfähiger und präziser – außerdem hält der Akku bei der täglichen Benutzung doch deutlich besser durch als der des Vorgängermodells. Alles in allem ist die Apple Watch Series 2 in Edelstahl in Space Black die Smartwatch, die wir uns mit der Series 1 ursprünglich gewünscht hatten.