Content Marketing: Wertvolle Tipps für die Content-Produktion

Am Anfang war das Wort – und das Wort war überlegt gewählt. Content Marketing ist die Kunst, einzigartige, hochwertige und vor allem nützliche Inhalte für den Leser zu erstellen. Texte, Bilder, Videos und Ton müssen wertvolle Informationen zum User bringen und auf die Bedürfnisse des Nutzers ausgerichtet sein. Was zeichnet richtig guten Content aus und wie lassen sich Inhalte erstellen, die Nutzer erreichen und am Ende auch Leads und Verkäufe generieren? Wir geben wertvolle Tipps, was Sie bei der Produktion von Content beachten sollten.

Die Digitalisierung aller Lebensbereiche hat weitreichende Folgen auf unser Nutzungsverhalten von Medien. Viele Menschen verbringen einen guten ihres Tages und ihrer Aufmerksamkeitsspanne damit, Inhalte von Websites zu konsumieren. Wir lesen Online-Magazine, schauen uns Bildgalerien und Youtube-Videos an oder hören Hörbücher oder hochwertige Podcasts. Internetnutzer verbringen ein weiter und weiter steigendes Zeitbudget mit Content. Content bezeichnet dabei Inhalte im Web, die in der Regel einen irgendwie gearteten Informationsgehalt oder Unterhaltungsfaktor haben. Damit ist der informative Nachrichtenartikel ebenso gemeint wie das herzerweichende Katzenvideo, das wir uns stundenlang in einer Endlosschleife ansehen könnten. Weil Internet-Nutzer – aus Unternehmenssicht potentielle Kunden – hochwertigen Content lieben, müssen Sie als Unternehmer hochwertige Inhalte produzieren. Und noch darüber hinaus: Nicht nur Ihre Zielgruppe liebt gute Inhalte, genau so tun es Suchmaschinen wie Google, Bing und Co. Wenn Sie ihre Kunden erreichen wollen, müssen Sie gleichzeitig – vereinfacht gesagt – auch die Suchmaschinen von ihren Inhalten überzeugen. Eine ausgereifte Content Strategie muss deshalb eine tragende Säule jeder gesamtheitlichen Kommunikationsstrategie sein.

1. Plan haben: Content-Strategie entwickeln

Wie so häufig beginnt alles mit einem guten Plan. Einfach ins Blaue hinein zu schreiben oder Videos zu drehen bringt im Normalfall herzlich wenig. Mit dem Content, den Sie produzieren möchten, verfolgen Sie ein klares, strategisches Ziel. Nichts ist wichtiger für einzigartige Inhalte als Klarheit: Werden Sie sich klar, was Sie vorhaben und wo die Reise hingehen soll. Wollen Sie ihre Marke bekannter machen? Oder den Absatz ihres Produkts ankurbeln? Ganz am Anfang sollten Sie sich eine Reihe von Fragen stellen, die Sie sich als Experte auf ihrem Gebiet sicher leicht beantworten können.

  1. Wer ist meine Zielgruppe? Für wen produziere ich Content?
  2. Welche Inhalte interessieren meine Leser am Meisten?
  3. Wie passen die Themen, die ich bearbeiten möchte, untereinander zusammen?
  4. Wie kann ich für mein Unternehmen relevante Themen und Keywords recherchieren? 
  5. Wie sind Mitbewerber in diesen Themenbereichen aufgestellt?
  6. Mit welcher Art von Content erreiche ich meine Zielgruppe am Besten – redaktionellen Artikeln, Videos oder vielleicht doch eher Audiobeiträgen?
  7. Welche Ressourcen (Zeit, Geld, Mitarbeiter) stehen mir zur Verfügung, um hochwertige Inhalte zu erstellen? 
  8. Wie mache ich meine Inhalte bekannt? Auf welchen Distributionskanälen trete ich mit meinen Inhalten auf, um meine Zielgruppe zu erreichen? 

Die richtige Content Planung und Strategie ist die Basis für eine erfolgreiche Lancierung von Inhalten, die Ihre Kunden erreichen und berühren. Wenn Sie sich klar geworden sind, wohin die Reise gehen soll, folgt der nächste Schritt: die Keyword-Recherche.

2. Keyword-Recherche für erfolgreiche Beiträge

Ab jetzt wird es wirklich interessant. Lassen mich ab hier mit einem Beispiel arbeiten, um zu verdeutlichen, wie Sie Keyword-Recherche betreiben können und was das mit ihrer Content Strategie zu tun hat. Stellen Sie sich vor, sie betreiben einen Smartphone-Shop in München. Sie haben ermittelt, dass sich ihre Zielgruppe für Smartphones interessiert. Eine weitere Target Group besitzt schon ein Smartphone und sucht eher nach Reparaturen für ihr Gerät. Eine weitere benötigt Zubehör wie Hüllen oder Displayschutzfolien. Sie haben einen ungefähren Plan, wofür sich Menschen interessieren, die gerne Ihre Produkte kaufen.Oder sie sind bereits fortgeschritten und können sogar Personas entwickeln und auf diese Weise differenzieren Sie die Käufergruppen noch weiter, um einen genauen Überblick über die Menschen zu bekommen, die sich für Ihre Produkte interessieren.

Sie möchten also in Suchmaschinen wie Google zur Thematik „Smartphone“ gefunden werden. Sie bilden also Zusammenhänge von Topics, die diese Thematik betreffen und von ihrer Zielgruppe gesucht werden. „Smartphone kaufen“, „Smartphone günstig kaufen“ oder „Smartphone Reparatur München“ könnten beispielsweise Keywords sein, für die Sie in Suchmaschinen gefunden werden möchten. Sie können an dieser Stelle eines von vielen Rechercheprogrammen wie beispielsweise Semrush verwenden, um noch viel mehr solcher Schlüsselworte zu finden, nach denen Ihre potentiellen Kunden auch wirklich suchen. Anhand des Suchvolumens können Sie sehen, wieviele Menschen jeden Monat nach einem bestimmten Begriff suchen. Am Ende ihrer Recherche werden Sie eine ganze Traube von Begriffen und Phrasen haben, nach denen Nutzer im Web suchen und zu denen Sie gerne gefunden werden möchten. Jetzt beginnt die Arbeit: Sie suchen sich die wichtigsten Keywords heraus, bilden mit ihnen Gruppen und schreiben professionelle Texte für ihre Leser – oder die potentiellen Kunden ihres Unternehmens.


Lassen Sie einzigartigen Content für Ihre Projekte schreiben – schicken Sie uns jetzt eine unverbindliche Anfrage!

Lassen Sie von mir und meinem Team hochwertige Inhalte produzieren oder lernen sie in einem Content Seminar oder Einzelcoaching, wie Sie selbst guten Content erstellen, der Ihre Nutzer interessiert und zu Interaktionen und Abverkäufen Ihrer Produkte führt.


3. Redaktionsplan für neue Beiträge erstellen

Mit den wichtigsten Schlüsselwörtern, die sie in ihrer Keyword-Recherche ermittelt haben, können Sie jetzt Gruppen bilden, die thematisch gut zusammenpassen. Daraus erstellen Sie jetzt einen Redaktionsplan. Sie dürfen sich nun spannende Beiträge zu jedem einzelnen ihrer Schlüsselwörter überlegen und Listen diese auf: „Smartphone: Wie das Hightech-Gadget das Handy abgelöst hat“, Smartphone-Reparatur in München: Das sollten Sie bei der Wahl ihres Anbieters beachten“, usw. Bis zu einem gewissen Grad können Sie hier ihrer Fantasie freien lauf lassen. Auf die Einschränkungen gehen wir im nächsten Schritt ein. Um ihre Beiträge zu managen, sollten Sie diese nun in ihrem Redaktionsplan festhalten. Dafür kann beispielsweise das Projektmanagement-Tool von Zenkit verwendet werden, in dem Sie sich spielend leicht einen Redaktionsplan für Ihren Blog anlegen können.

Der Redaktionsplan sollte verschiedene Elemente enthalten: Den Namen des Beitrags, das Fokuskeyword, den Status des Artikels „Idee“, „Entwurf“, „Veröffentlicht“, eine Datumsangabe, die Wortzahl, den Link zum Artikel (sobald vorhanden), den Autor, falls mehrere Personen schreiben sollen, und ein Vermerk, in welchen Social Media Kanälen der Beitrag schon erschienen ist. Ein Redaktionsplan ist kein Hexenwerk, sondern eher eine erweiterte Übersicht, welche Beiträge anstehen, geschrieben werden müssen und veröffentlicht wurden.

Guten Content schreiben will gelernt sein! Foto: Pixabay

Guten Content schreiben will gelernt sein! Foto: Pixabay

4. Loslegen: Hochwertigen, einzigartigen Content selber schreiben

Jetzt beginnt die Arbeit – und die hört auch so schnell nicht mehr auf. Denn guten Content zu verfassen, ist nicht nur eine Kunst für sich, sondern auch eine ziemlich zeitraubende Angelegenheit. Für Ihre hochwertigen Artikel können Sie nun recherchieren, strukturieren und anfangen zu editieren. Wer ohne Zeitverzögerung beginnen möchte, Texte zu erstellen, braucht im Grunde genommen nicht mehr als ein professionelles Schreibprogramm und etwas Geschick für die Inhalte, die die eigene Zielgruppe lesen möchte. Schreiben Sie nun in einem Texteditor Ihrer Wahl wie beispielsweise Microsoft Word oder einer der vielen lohnenden Alternativen einen hochwertigen Artikel, in dem Sie möglichst umfassende (holistische) Informationen zu gewünschten Thema anbieten. Geben Sie ihren Lesern handfeste Informationen, die ihnen weiterhelfen und nach Möglichkeit ein Problem lösen. Reine News-Artikel sind auch okay. Erfahrungsgemäß beliebten sind jedoch ganz klar Ratgeber und Tipps, mit denen die Leserinnen und Leser wirklich etwas anfangen können. Beim Schreiben von Beiträgen unterschiedlicher Textgattungen gibt es so viel zu beachten, dass ich hierfür einen eigenen Artikel schreiben muss, um detailliert darauf einzugehen. Wer es eilig hat, sollte sich zumindest an einige wichtige Tipps und Regeln zur Produktion von hochwertigem Content halten.

Wichtige Regeln für das Schreiben von Content

  1. Wählen Sie eine interessante Überschrift mit dem Fokuskeyword und legen Sie sie als H1 fest
  2. Verfassen Sie eine Einleitung, in der das Fokuskeyword und der Inhalt des Artikels kurz, knackig und interessant präsentiert wird
  3. Schreiben Sie mindestens 300 Wörter – je nach Thema besser 600, 1200 oder sogar noch mehr Wörter!
  4. Strukturieren Sie den Artikel in Sinnabschnitte von maximal 300 Wörtern und versehen Sie diese mit Zwischenüberschriften – nehmen Sie H2s jeweils für die großen Sinnabschnitte und H3 bis H4 für jeweils kleinteiligere Zwischenschritte.
  5. Lassen Sie das Fokuskeyword mehrfach im Text vorkommen, aber nicht zu häufig! Verwenden Sie Synonyme für das Fokuskeyword und schreiben Sie möglichst abwechslungsreich
  6. Schreiben Sie am Ende des Textes ein Fazit, indem Sie ihre Ergebnisse noch einmal zusammenfassen.
  7. Wählen Sie ein Titelbild und illustrative Bilder  für Ihren Artikel aus. Vergessen Sie nicht, das jeweilige Bild unter Berücksichtigung des Fokuskeywords mit einem ALT-Text zu beschreiben.
  8. Fügen Sie an geeigneten Stellen Tabellen oder Grafiken ein, um die Informationen ihres Artikels anschaulich zu illustrieren.
  9. Setzen Sie interne Links zu anderen, thematisch passenden Artikeln und wählen Sie hierfür einen passenden Textanker aus.

5. Plan B: Professionelle Texte schreiben lassen und einzigartigen Content generieren!

Falls Sie nach wenigen Worten feststellen, dass die Erstellung von hochwertigem, einzigartigen Content doch nicht so einfach ist wie gedacht, können Sie sich Hilfe von Profis holen. Lassen Sie von mir und meinem Team hochwertige Inhalte produzieren oder lernen sie in einem Content Seminar oder Einzelcoaching, wie Sie selbst guten Content erstellen, der Ihre Nutzer interessiert und zu Interaktionen und Abverkäufen Ihrer Produkte führt.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s