ESTA Antrag: die wichtigsten Infos rund um die USA-Einreise

Was müsst Ihr unbedingt bei Eurem ESTA Antrag beachten?

Beliebtes Reiseziel deutscher Urlauber: vor der Einreise kommt der ESTA Antrag. Foto: Unsplash/John Fornander
Beliebtes Reiseziel deutscher Urlauber: vor der Einreise kommt der ESTA Antrag. Foto: Unsplash/John Fornander

[Werbung / Sponsored Post] Eine Reise in die Vereinigten Staaten gehört für deutsche Urlauber zu den ganz besonderen Erlebnissen. Viele Reisende sind so begeistert von den USA, dass sie jedes Jahr mit der gesamten Familie die Ferien in Übersee verbringen. Doch vor der Einreise kommt der ESTA Antrag – die elektronische Einreisegenehmigung. Was müssen Urlauber vor dem Abflug beachten? Und wie lässt sich die Erlaubnis besonders einfach einholen? Kosten, Status, Dauer – Wir geben Euch einen Überblick über die wichtigsten Informationen rund um ESTA.

- Werbeanzeige -

Eine Reise in die USA ist ein ganz besonderes Abenteuer. „Drüben“ ist halt alles etwas größer und spektakulärer als bei uns in Europa. Wer einmal zum Urlaub oder auf Geschäftsreise in den Vereinigten Staaten war, wird das Land lieben und sich von dem eigenwilligen „American Way of Life“ begeistern lassen. Das Land ist so groß, dass Ihr praktisch immer wieder ein neues Reiseziel in den USA findet. Kalifornien im Westen, New York im Osten, Florida im Süden – um nur drei der spektakulären Destinationen zu nennen, die Ihr in den USA besuchen könnt.

Alle diese Orte haben jedoch eines gemeinsam: Vor der Einreise müsst Ihr rechtzeitig einen ESTA Antrag stellen. Dabei handelt es sich um die Einreisegenehmigung, die anstelle eines Visums für eine Aufenthaltsdauer von 90 Tagen gültig ist. Der Antrag muss über das Internet gestellt werden. Spezialisierte Agentur wie der Anbieter VisumAntrag.de können bei Antragstellung helfen und unterstützen, um Fehler schon im Vorhinein auszuschließen.

Überblick: So einfach lässt sich ein ESTA Antrag ausfüllen

  • gib alle notwendigen Daten in das Antragsformular auf der offiziellen ESTA Website ein – oder nutze zur Vereinfachung eine VISA-Agentur wie VisumAntrag.de
  • wähle zur besonders schnellen Beantragung „Eilantrag“ aus
  • bezahle dein ESTA
  • erhalte eine Email mit der Bestätigung (oder Ablehnung) des Antrags
  • die Bestätigung muss nicht ausgedruckt mitgenommen werden – vorsichtshalber ist es jedoch empfohlen
Golden Gate Bridge: die USA sind eines der beliebtesten Reiseziele deutscher Urlauber. Foto: Unsplash/Patrick Tomasso
Golden Gate Bridge: die USA sind eines der beliebtesten Reiseziele deutscher Urlauber. Foto: Unsplash/Patrick Tomasso

ESTA Antrag: Prüfung, Status, Dauer und Gültigkeit

Die gute Nachricht ist: Beim ESTA Antrag kann alles ganz schnell gehen. Ein Eilantrag kann mit etwas Glück schon nach wenigen Minuten genehmigt (oder abgelehnt) werden. ESTA steht für „Electronic System for Travel Authorization“ (elektronisches Reisegenehmigungssystem). ESTA dient dazu, Urlauber und alle anderen Reisenden bereits vor der Einreise in die USA zu überprüfen. Personen, denen die Einreise aus verschiedenen Gründen verwehrt werden soll, können auf diese Weise frühzeitig erkannt werden. Die Überprüfung findet durch die Grenzbehörde U.S. Customs & Border Protection statt. Im Normalfall sollte bei deutschen Urlaubern die Genehmigung der Einreise jedoch ohne große Hindernisse stattfinden.

Für viele Reisende stellt sich auch die Frage: Visum oder ESTA USA? ESTA ist nach der Bestätigung für zwei Jahre gültig. Mit der Einreisegenehmigung können Urlauber und Geschäftsreisende bis zu 90 Tage am Stück in den Vereinigten Staaten bleiben. Wer zwischenzeitlich nach Mexiko, Kanada oder in die Karibik ausreist, dessen Aufenthalte in den Nachbarländern der USA werden in die 90 Tage miteinbezogen. Wer länger als den ESTA Zeitraum in den Staaten verbringen möchte, muss ein Visum für die USA beantragen. Auch für Arbeitsverhältnisse, Unternehmensgründungen und bestimmte Berufsgruppen wie Journalisten ist ein entsprechendes Visum nötig.

Wichtige Regeln für Ihren Antrag

  • Urlauber, die in die USA einreisen, müssen ihr Rückflugticket oder das Ticket für den Weiterflug nachweisen
  • ESTA gilt ebenfalls für die Außengebiete der USA wie Alaska, Hawaii, Puerto Rico, Guam und die US-Jungferninseln
  • ESTA ist mit einer spezifischen Reisepassnummer verbunden – wenn Urlauber während der Gültigkeitsdauer ihrer Einreisegenehmigung einen neuen Reisepass beantragen, muss ESTA für diesen Pass neu ausgestellt werden
  • die Einreise in die USA kann durch Homeland Security, die Grenzschutzbehörde der USA, jederzeit untersagt werden, auch bei gültigem ESTA oder Visum
  • ESTA Anträge sind nicht möglich für Menschen, die nach dem 01. März 2011 im Iran, im Irak, in Syrien, im Sudan, im Jemen, in Libyen oder in Somalia gewesen sind oder Staatsbürger dieser Länder sind oder waren

So klappt ESTA: Unterstützung von einer spezialisierten Agentur

Wer bei seinem ESTA Antrag auf Nummer sicher gehen will, kann eine spezialisierte Agentur wie VisumAntrag.de für die Beantragung des Visums konsultieren. Die Antragsstellung in den Formularen auf der Website ist ganz einfach dargestellt, so dass Reisende in wenigen Minuten ihren Antrag abschicken können – auf Wunsch auch als Eilantrag noch vom Flughafen aus, der in vielen Fällen bereits nach wenigen Minuten bearbeitet ist. Auch bei Unklarheiten und Fragen steht eine Agentur den Urlaubern und Geschäftsreisenden zur Seite. So lassen sich mögliche Fehler im Antrag bereits im Vorhinein ausschließen.

Entspannt cruisen am South Beach Miami: Florida ist besonders im Winter ein empfehlenswertes Reiseziel. Foto: Unsplash/ Julien Borean
Entspannt cruisen am South Beach Miami: Florida ist besonders im Winter ein empfehlenswertes Reiseziel. Foto: Unsplash/
Julien Borean

Fazit – ESTA Antrag für den USA Urlaub

Die Vereinigten Staaten haben relativ strenge Sicherheitsvorkehrungen bei der Einreise. So soll verhindert werden, dass unerwüschte Personen wie etwa Kriminelle ins Land gelangen. Zum Leidwesen von Urlaubern und anderen Reisenden wird jeder Einreisende streng kontrolliert. Während der ESTA Antrag eine ziemlich unbürokratische und in wenigen Minuten zu erledigende Angelegenheit ist, müssen sich Urlauber hingegen auf die Fragen des Grenzbeamten einstellen.

Die Kontrolleure sind angewiesen, nach Reisegrund, Reiseziel, Rückreisedatum oder Rückflugticket zu fragen oder im Verdachtsfall sogar Smartphones, Tablets und Laptops zu durchsuchen. Einreisende können bei der Grenzkontrolle jederzeit abgewiesen und in ihr Heimatland zurückgeschickt werden. Unbescholtene deutsche Urlauber haben in der Regel jedoch nichts zu befürchten. Von Vorteil ist es, dem Beamten auf Englisch auf seine Fragen zu antworten.

Hat man einmal die Grenze passiert, erwarten die Urlauber dafür oftmals unglaubliche und unvergessliche Reiseerlebnisse, die die strenge Einreisekontrolle schnell vergessen machen.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Welche Erfahrungen habt Ihr mit dem ESTA Antrag gemacht? Teilt es uns in den Kommentaren mit!

Über Sascha Tobias Tegtmeyer 96 Artikel
Als Journalist, leidenschaftlicher Taucher und ambitionierter Stand Up Paddler habe ich mich mehr und mehr auf Wassersport-Themen spezialisiert. Ich habe für mehrere Jahre als Online-Redakteur, Content- und SEO-Manager für den Jahr Top Special Verlag in Hamburg das führende Tauchsport-Portal TAUCHEN.de redaktionell betreut und bin in der Wassersport-Branche zuhause. Meine Leidenschaft gilt dem Meer und allen Aktivitäten, die sich am, im, auf und unter Wasser ausüben lassen. Um diesem Kind einen Namen zu geben, habe ich www.just-wanderlust.com ins Leben gerufen – für alle Menschen, die das Meer lieben – gerne reisen und Wassersport wie Tauchen, Surfen, Stand Up Paddling.