apple apple watch apple watch series 4 gadgets smartwatches Technik

Apple Watch Series 4 2018: Welche Features bringt die neue Smartwatch?

EKG, Redesign und Mikro LED: Wann kommt die neue Apple Watch Series 4 und welche neuen Featueres bringt die nächste Smartwatch des iPhone-Herstellers?

Wann kommt die neue Apple Watch Series 4 und welche neuen Featueres bringt die nächste Smartwatch des iPhone-Herstellers? Während schon seit Wochen mit vielen Details über neue iPhones und iPads spekuliert wird, ist es um die kommende Apple Watch 2018 erstaunlich ruhig. Wenig bis nichts ist bisher über die neue Smartwatch bekannt, die im September 2018 vorgestellt werden könnte. Dennoch treten erste, mögliche Eigenschaften gerüchteweise zutage. Welche Features bringt wohlmöglich die neue Apple Watch Series 4 in 2018?

Apple hat gerade einen Rekord bei den Verkaufszahlen der Apple Watch 3 und auch beim Vorgängermodell Apple Watch Series 2 (Dauertest) vermeldet. Das Marktforschungsunternehmen Canalys hat geschätzt, dass Apple im vergangenen Jahr mehr als 18 Millionen Uhren (davon neun Millionen Series 3) verkauft hat. Damit ist Apple zum größten Uhrenhersteller der Welt geworden und hat die Schweizer Uhrenindustrie hinter sich gelassen. Besonders die Apple Watch Series 3 mit LTE habe sich weltweit gut verkauft – außer in Deutschland, Frankreich und Großbritannien, weil hier die Mobilfunksanbieter fehlten, die passende Tarife für die Uhr anböten, so ein Bericht von MacRumors. Dennoch ist die Apple Watch offensichtlich ein Hit. Und was kommt danach? Auch in 2018 erwarten uns wieder neue, bahnbrechende Apple Produkte. Welche innovativen Features könnten uns bei einer Apple Watch Series 4 erwarten?

Apple Watch 4 Newsticker

MicroLED Display bei zukünftigen Apple Watch Modellen – auch schon in Series 4?

03. April 2018: Laut Informationen des Tech-Magazins DigiTimes arbeitet Apple intensiv an einer neuen Display-Technologie: microLED. Die neue Technik soll für alle Displaygrößen verfügbar werden und somit Geräte von der Apple Watch bis zum iPad oder gar MacBooks mit unterschiedlich großen Panels ausstatten können. Gerüchteweise soll Apple allerdings mit der Verwendung der kleinsten Displays beginnen – nämlich denen für die Apple Watch. Diese sollen im ersten Schritt mit der Unterstützung von Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) entstehen und schon relativ bald einsatzbereit sein. Die neuen Displays sollen heller, dünner und weniger Energie-hungrig sein als die bisherige Spitzentechnologie OLED. Angeblich sollen die neuen microLED-Displays für die Apple Watch 4 bereits bei einem Start der Massenproduktion in diesem Herbst bereitstehen können – oder spätestens im kommenden Jahr 2019 für die Apple Watch 5. Einen kleinen Wehrmutstropfen wird es Anfangs jedoch geben: Die neuen Displays sollen bis zu sechs Mal so viel kosten wie bisherige OLEDs und dürften daher nur in sehr teuren High-End-Geräten verbaut werden. Bereits ab 2019 könnten größere microLEDs auch in anderen Apple Geräten Einzug halten, so die Gerüchte von DigiTimes. Apple soll demnach auch eine eigene Produktionsstätte in Santa Clara in Kalifornien unterhalten, in der bereits testweise Displays produziert werden. Die Nachrichtendienst Bloomberg wiederum geht davon aus, dass das Apple Watch microLED frühstens in 2019 oder später einsatzbereit ist. Größere Displays sollen demnach noch später marktreif sein.


Die aktuelle Apple Watch, weitere Smartwatches und günstiges Top-Zubehör wie Armbänder und Schutzhüllen findet Ihr bei Amazon.de! – Werbung –

Strapazierfähige Sportarmbänder für die Smartwatch und vieles mehr: Viele Produkte rund um die aktuelle Apple Watch und Smartwatches anderer Hersteller findet Ihr bei Amazon.de im Onlineshop. Einfach hier klicken und günstig die Produktwelt rund um die Hightech-Uhr entdecken! (Provisions-Link)


 

Apple Watch Series 4 könnte großes Redesign bekommen!

28. März 2018: Endlich kommt etwas Schwung in die Gerüchteküche um die neue Apple Watch Series 4. Die Smartwatch, die nach wie vor in diesem Herbst erwartet wird, könnte endlich ein umfangreiches Redesign bekommen. Viele Nutzer der aktuellen Apple-Uhr warten mittlerweile sehnsüchtig auf eine neue Optik und echte Veränderungen. Laut dem gut informierten KGI Securities Analysten Ming-Chi Kuo soll die neue Apple Watch 4 ein runderneuertes Design mit einem 15 Prozent größeren Display und eine deutlich verbesserte Akkulaufzeit erhalten. Zudem sollen bessere Health-Funktionen den Besitzern der zukünftigen Smartwatch noch besser ermöglichen, ihren Gesundheitszustand im Auge zu behalten. Die 15 Prozent Display-Wachstum sollen durch schmalere Ränder erreicht werden. Ob das Gerät insgesamt größer wird, ist bisher nicht bekannt.

Diese neuen Features könnte eine Apple Watch 2018 haben

08. Febraur 2018: Viele Testberichte attestieren der Series 3, die beste Smartwatch auf dem Markt zu sein und nach der Apple Watch Series 1 (die wir in der Milanaise-Variante getestet haben) und der Apple Watch 2 die erste richtig ausgereifte Smartwatch des Elektronikherstellers aus Kalifornien zu sein. Und welche Features könnten eine ausgereifte Smartwatch noch besser machen? Unglücklicherweise gibt es anders bei der ausschweifenden Gerüchteküche zum iPhone X (Plus) 2018 und zum iPad Pro 2018 kaum Leaks über die kommende Apple Watch Series 4 2018. Aber langsam aber sicher verdichten sich einige Gerüchte über die Smartwatch. Wir haben einmal aufgelistet, welche Features momentan unter Experten und Analysten für möglich gehalten werden.

1. Verbesserte Health-Features: Neue Apple Watch 4 mit präziser EKG Messung?

Bisher kommen die Apple Watch Modelle mit einer Standard-Herzfrequenzmessung, die insgesamt recht zuverlässig eine Momentaufnahme der Herzfrequenz zeigt. Sie wird in bestimmten Abständen gemessen und kann aktiv durch den Nutzer durchgeführt werden. Gut möglich ist, dass Apple dieses Feature bei der Apple Watch 4 weiter ausbaut und zu einem richtigen, medizinisch Elektrokardiogramm ausweitet. Damit würde die Smartwatch nicht nur die Herzfrequenz, sondern durch gezielte elektrische Impulse das Verhalten des Herzens analysieren und bei Herzproblemen warnen. EKG auf der Apple Watch 4 2018 könnte zu einem lebensrettenden Feature werden. Sowas könnte natürlich nicht nur Menschen mit Herzproblemen bewegen, sich eine Apple Watch 4 zuzulegen, sondern vor allem auch alle Menschen, die mehr über ihre Herzgesundheit wissen möchten (und ungern zum Arzt gehen).

Apple Watch Series 1: Seit dem Start 2015 hat die Smartwatch kein Redesign erhalten. Foto: Sascha Tegtmeyer
Apple Watch Series 1: Seit dem Start 2015 hat die Smartwatch kein Redesign erhalten. Foto: Sascha Tegtmeyer

Generell scheint Apple weiter an einer Verbesserung der Gesundheits-Features im zukünftigen watchOS 5 und bei der Apple Watch 4 zu arbeiten. Schon seit Anbeginn mit der Apple Watch Series 1 hat der Hersteller das Wearable rund um das Thema Gesundheit und Fitness aufgebaut. Wir haben immer wieder auch Lauf-Apps getestet und Runtastic als ultimativen Fitnessbegleiter bei der Apple Watch vorgestellt. Diese Gesundheitseigenschaften dürften nun bei der Apple Watch 2018 noch wichtiger werden und durch weitere Messwerte in watchOS 5 ergänzt werden. Schon jetzt hilft eine ganze Armada von Apps Nutzern bei der Gesundheitsfürsorge. Die App Streaks etwa hilft Nutzern der Apple Watch, neue Gewohnheit zu etablieren und damit etwas für ihr Wohlbefinden zu tun.

2. Verbesserte Mobilfunk-Features

Zudem könnte die Apple Watch 4 in 2018 ein neues Innenleben für eine bessere Antennenleistung und eine stabilere LTE-Übertragung erhalten. Das könnte als angenehmer Nebeneffekte auch zu einer besseren Hitzeresistenz führen. Dank des neuen Innenlebens könnte die Apple Watch 4 auch deutlich schneller werden als die Vorgänger. Gerade was Ladezeiten, Booting und auch Installation angeht, ist bei den aktuellen Smartwatch Modellen noch ordentlich Luft nach oben.

3. Apple Watch 4 mit Micro LED Display

Mit der Apple Watch 2018 könnte der Hersteller auch auf die Micro LED Technologie umsteigen, die durch die verwendete Technik dünnere und hellere Displays erlaubt, die zudem eine verbesserte Farbwiedergabe aufweisen. Wie so häufig, sind auch die Micro LED Panels schwierig zu produzieren und teurer in der Herstellung. Ob die Massenproduktion ausreicht, um Apple für einen Start im September 2018 mit ausreichenden Stückzahlen zu beliefern, wird sich zeigen.

4. Endlich großes Redesign bei der Apple Watch 2018?

Die Micro LED Technik könnte dazu führen, dass die Apple Watch 4 in 2018 endlich ein großes Redesign erhält. Mittlerweile ist die Optik bereits seit der ersten Generation der Uhr im Sommer 2015 praktisch unverändert. Nach drei Jahren könnte alles eine optische Neugestaltung anliegen. Eine Produktkategorie wie Smartwatches ist allerdings von Grund auf auf längere Design-Lebenszyklen ausgelegt. So könnte theoretisch auch 2018 wieder eine Apple Smartwatch im gewohnten Design herauskommen. Einige Leute haben die Optik der aktuellen Apple Watch als „iPhone 3G“ im Uhrenformat bezeichnet. Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten. Nimmt man etwa mit der Uhr den Redesign-Zyklus des iPhones an, käme dieses Jahr eine neue Optik. Denn obwohl nach dem iPhone 7 (Plus) (Dauertest) 2016 das dritte Jahr in Folge ein Smartphone im ähnlichen Design erschien und 2017 das iPhone 8 (Plus) (Dauertest) den Design-Lebenszyklus noch auf ein viertes Jahr verlängerte, folgte mit dem iPhone X (Dauertest) in 2017 bereits ein Redesign nach drei Jahren.

5. Features könnten zukünftig ins Armband abwandern

Um ein Redesign der Uhr zu ermöglichen, wäre nicht nur ein besonders dünnes Micro LED sinnvoll, sondern auch ein aktives Armband. Apple hat vor einiger Zeit ein Patent angemeldet, das eben diese Möglichkeit beschreibt. Demnach würde nicht nur das Gehäuse der Uhr genutzt, um die Technik unterzubringen, sondern eben auch das Armband. Sensoren zur Gesundheits-Prüfung und vor allem auch der Akku könnten ins Armband abwandern. Andererseits würde das Armband auch einfach als praktischer Zusatz-Akku dienen können.

Seite 2: Welche Eigenschaften könnte die Apple Watch 4 noch besitzen? 

Advertisements

9 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s