iPhone Lauf-Apps: 6 Programme für bessere Jogging-Sessions!

Joggen gehört neben dem Fahrradfahren zu den beliebtesten Sportarten. Sagenhafte 19 Millionen Deutsche laufen häufig oder zumindest regelmäßig. Insgesamt drehen Sportler hierzulande um die 680 Millionen Joggingrunden pro Jahr, also im Schnitt 36 Mal pro Person. In Zeiten des iPhones und Android-Smartphones sind Lauf-Apps kaum noch wegzudenken. Damit lassen sich Aktivitäten aufzeichnen, Statistiken führen und sogar die Herzfrequenz oder das Schritt-Intervall messen. Welches sind die besten Lauf-Apps und welche sind besonders empfehlenswert? Wir haben 6 Smartphone-Programme für Jogger und andere Sportler ausprobiert.

Joggen ist gesund, hält fit und stärkt die Muskulatur. In der Regel leben Läufer gesünder und länger. Seit dem Aufkommen des Smartphones sind zahlreiche kleine Handy-Programme entstanden, die Läufern und anderen Sportlern helfen, den Überblick über ihre Jogging-Sessions, die zurückgelegten Kilometer und mittlerweile sogar über ihre Vitalfunktionen zu behalten. GPS-Tracker und Pulsmesser hat es schon lange gegeben. Heute werden jedoch alle verfügbaren Daten mit der Smart Watch wie beispielsweise einer Apple Watch in Kombination mit einem iPhone gesammelt. Die Nutzer können sich daraus Statistiken erstellen und ihren Trainingsfortschritte beobachten. Dass diese Technik das Training verbessert, ist unstrittig.

Alle großen Lauf-Apps bieten zudem eine Verbindung zwischen iPhone und Apple Watch App. Foto: Pixabay

Alle großen Lauf-Apps bieten zudem eine Verbindung zwischen iPhone und Apple Watch App. Foto: Pixabay

Problematischer ist eher, sich einen Überblick über den Markt an Lauf-Apps zu verschaffen und die richtige App für die individuellen Bedürfnisse auszusuchen. Mittlerweile gibt es diverse dieser kleinen Helferlein, die Sportler bei ihrem Training unterstützen sollen. Wir stellen euch hier unsere Favoriten vor. Da wir selbst mit unserem iPhone 8 Plus und der Apple Watch trainieren, beziehen sich alle Empfehlungen auf diese Geräte, die mit dem Betriebssystem iOS betrieben werden. Die vorgestellten Apps lassen sich im iOS App Store herunterladen. Viele dieser Apps funktionieren auch mit Android-Smartphones. Wir können jedoch nicht sagen, ob sie den gleichen Umfang an Features auch auf dieser Plattform haben.


Das volle Programm für Läufer bekommt Ihr hochwertig und günstig bei Amazon.de!

Werbung – Funktionsbekleidung für Läufer, Apple Watch Sportarmbänder, Laufschuhe und viele weitere Accessoires für den Laufsport bekommt Ihr gut und günstig von vielen Marken bei Amazon.de im Onlineshop – jetzt hier klicken und entdecken!


1. Runtastic Pro: vielleicht die beste Lauf-App von allen?

Auf unserem iPhone benutzen wir schon seit vielen Jahren die Lauf-App von Runtastic. Nach einer gewissen Zeit sind wir sogar auf die Premium-Version Runtastic Pro umgestiegen. Dieses Programm zeichnet zuverlässig nicht nur Laufrunden auf, sondern auch andere Sportarten. Mittlerweile deckt die App eigentlich alle gängigen, beliebten Sportarten ab. Mit dieser App können wir unsere Runden auf dem Crosstrainer, Laufband, Fahrrad und vielen weiteren Sportgeräten wie beispielsweise beim Stand Up Paddling und sogar beim Tauchen aufzeichnen. Das Programm hat im November 2017 gerade erst eine optische Generalüberholung bekommen und sieht jetzt wirklich hübsch aus. Rein technisch hat uns die Lauf-App schon immer gefallen, da sie übersichtlich ist und zuverlässig alle Aktivitäten aufzeichnet. Wir haben Runtastic immer mit der Apple Watch benutzt. Dadurch konnten wir auch unsere Herzfrequenz beim Training aufzeichnen.

Nach einem Update im September 2017 konnte man die Runtastic-App auf dem iPhone nicht mehr in Kombination mit der Apple Watch benutzen. Man musste sich fortan entscheiden, welches der beiden Geräte man mit Runtastic verwenden wollte. Daraufhin haben wir zwischenzeitlich aufgehört, diese App zu benutzen und sind auf den Mitbewerber iSmoothRun umgestiegen. Erst seit Runtastic kürzlich angekündigt hat, im Dezember 2017 wieder die Möglichkeit zu bieten, ein Training in Kombination mit iPhone und Apple Watch durchzuführen, sind wir zu dem Programm zurückgekehrt. Von Runtastic gibt es mittlerweile diverse Ablegerprogramm wie beispielsweise Runtastic Results, mit dem sich ein hocheffizientes Training durchführen lässt. 

2. Lauf-App iSmoothRun ist der Alleskönner für Läufer

Zwischenzeitlich haben wir Runtastic verlassen und sind zu iSmoothRun gewechselt. Denn dieses Programm ermöglicht es, verschiedene Funktionsvarianten auszuwählen: Man kann die App entweder mit dem Smartphone, mit der Apple Watch oder mit beiden Geräten synchron verwenden. So wird es ermöglicht, beispielsweise beim Laufen auf dem Laufband das iPhone als Aktivitätsmonitor zu verwenden und gleichzeitig mit der Apple Watch die Herzfrequenz zu messen. iSmoothRun wurde von hinten bis vorne für Läufer entwickelt und zeichnet neben der Herzfrequenz auch noch die Schrittfolgefrequenz und viele weitere Gesundheitsdaten von Läufern auf. Wir haben die Lauf-App iSmoothRun ausführlich im Test ausprobiert.

Leider hat diese App in unserem Test auch ein paar Schwächen gezeigt: Mit diesem Programm funktionierte das Aufzeichnen der Aktivitäten vortrefflich. Leider ist die Auswahl an Sportarten relativ klein. Joggen im Freien, Laufband und Crosstrainer sind zum Glück dabei.Das Programm bietet zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten. Man kann beispielsweise einen Sprachcoach hinzuschalten und Aktivitäten ganz leicht in ein externes Verzeichnis exportieren. Leider hat es bei unserem Test nicht funktioniert, die Sprachansage komplett auszuschalten. Beim Starten und beim Beenden einer Aktivität kommt immer eine lautstarke Ansage, dass das Training beginnt oder beendet wird. Besonders im Fitnessstudio sind andere Trainierende in der näheren Umgebung dann leicht irritiert. Zudem ist das Design der App gewöhnungsbedürftig und könnte so langsam eine Generalüberholung vertragen. Davon ab ist iSmoothRun ganz sicher eine der besten Apps für Läufer und mit einmaligen Kosten von 5,49 Euro (Stand: 04. Dezember 2017) recht preiswert.

3. Nike + Run Club: Stylische App für Fans der Marke

Ihr liebt die Bekleidung der amerikanischen Marke und tragt vielleicht auch schon die Apple Wach mit einem Nike-Armband (Werbelink – Apple Watch Sportarmbänder auf Amazon.de – hier klicken!). Das ist vermutlich die Nike+ Run Club App die beste Lauf-App für Euch. Dieses Programm ist sehr bunt und ansprechend gestaltet. Damit lassen sich eben so wie bei den anderen Programmen die Zeit, die Kilometer und auf der wirklich sehr ansprechenden Apple Watch App auch die Herzfrequenz aufzeichnen.Im Grunde ist dieses Programm von der Funktionalität her den anderen sehr ähnlich, ist aber im gesamten Design auf Motivation und Sportlichkeit ausgelegt. Durch die Club-Assoziation soll eine Community-Atmosphäre geschaffen werden, in der sich die Teilnehmer gegenseitig motivieren. Zudem erfolgt nach absolvierten Trainings ein entsprechendes Lob an den Sportler. Des Weiteren zeichnet diese App als Alleinstellungsmerkmal aus, dass man mit ihr Nike Fuel Punkte sammeln kann. Diese bewerten den Fitnessgehalt einer Übung auf Basis eines komplizierten Algorithmus. Je mehr Nike Fuel Punkt man sammelt, desto intensiver war das Workout. Insgesamt ist die Nike+ Run Club Fitness-App wirklich sehr empfehlenswert. Der Nachteil dieser App ist, dass man sich zwingend in der Nike-Community registrieren und anmelden muss, um dieses Programm überhaupt nutzen zu können.

Seite 2: Die Lauf-Apps Runkeeper, Runmeter und Freeletics Running

Advertisements
1 2

7 Comments »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s