Grüner Tee Sencha: Der Goldstandard unter den Heißgetränken

Grüner Tee gilt landläufig als äußerst gesund – nach und nach bestätigen auch wissenschaftliche Studien die Wirksamkeit des Getränks. Die Regale der Supermärkte sind randvoll mit den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen – von Gunpowder bis China Chun Mee. Der Goldstandard unter den Tees soll aber Grüner Tee Sencha sein. Stimmt das? Ein Erfahrungsbericht.

Ich bin von Haus aus kein Teetrinker. Im Gegenteil, in den letzten Jahren habe ich viel zu viel Kaffee getrunken. Bis ich versucht habe, positive neue Gewohnheiten zu etablieren und Grüner Tee war ein Teil davon. Ein bis zwei Kannen pro Tag – das ist natürlich viel zu viel. Deshalb bin ich vor ungefähr einem Monat auf die Idee gekommen, mehr auf meine Gesundheit zu achten und meinen Kaffeekonsum zu reduzieren und stattdessen auf Grünen Tee Sencha umzusteigen. Welche Auswirkungen hat der Konsum von Grünem Tee und speziell von Sencha auf meinen Körper? Ich möchte euch gerne meine persönlichen Erfahrungen schildern.

Grüner Tee Sencha stammt ursprünglich aus Japan. Foto: Pixabay.com | Lizenz: CC0 Public Domain

Grüner Tee Sencha stammt ursprünglich aus Japan. Foto: Pixabay.com | Lizenz: CC0 Public Domain

Grüner Tee Sencha: Der ganz besondere Tee

Grüner Tee Sencha ist eine Sorte des Grünen Tees, die lieblich, mild und frisch im Geschmack ist. Diese Richtung des Grünen Tees ist besonders markant in ihrem Geschmack und leicht zu erkennen unter anderen Teesorten. Sie kommt ursprünglich aus Japan. Sencha hat gleichmäßige Blätter, die in ihrer grünen Farbe der eines Smaragds ähneln. Um den Tee herzustellen, werden die Blätter häufig mit heißem Dampf für kurze Zeit behandelt. Das ist typisch für Grüne Tees aus Japan. Auf diese Weise lässt sich die Gährung des Tees, die auch als Fermentation bekannt ist, verhindern. Die Blätter werden davor mit heißer Luft getrocknet.

Sonnegereift: Die Herkunft von Grüner Tee Sencha

Grüner Tee Sencha kommt zu einem großen Teil aus Japan. Dreiviertel aller in Japan angebauten Teesorten sind Grüner Tee Sencha. Dementsprechend gibt es eine umfassende Tradition der Herstellung von Sencha in Japan. Die Anbauregionen haben unterschiedliche Namen für ihren Sencha-Tee. Je nach Anbauregion unterscheiden sich die Sorten in ihren Feinheiten. Die Anbaumethode von grünem Tee unterscheidet sich sehr von der anderer Tees: Sencha wird auf weitläufigen Feldern mit viel Sonneneinstrahlung angebaut, während andere Teesorten unter Einfluss von wesentlich weniger Sonne wachsen. Vielleicht ist das der Grund, warum Grüner Tee Sencha so besonders schmeckt.


Bio-Sencha bequem online bestellen

– Werbung – Ich bestelle mir immer meinen Grünen Tee bei Amazon.de – Bio-Sencha direkt aus Japan. Ich greife dabei auf Bio zurück, weil ich vermute, dass diese Sorten weniger Schadstoffe enthalten. Außerdem hat er meiner Meinung nach die beste Wirkung. Bio-Sencha könnt Ihr direkt bei Amazon.de bestellen!


Seite 2: Mein Fazit zu Grünem Sencha-Tee

Advertisements
1 2

2 Comments »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s