Urlaub in Florida: Wir entdecken den Sunshine State!

Wir sind vollends begeistert im Süden der USA. Wo hat es uns überall hin verschlagen?

Welcome to Miami! Bei unserem Urlaub in Florida haben wir das Ambiente der Metropole genossen! Foto: Sascha Tegtmeyer
Welcome to Miami! Bei unserem Urlaub in Florida haben wir das Ambiente der Metropole genossen! Foto: Sascha Tegtmeyer

[enthält unbezahlte Werbung] Auf geht es in den Sunshine State, denn Florida ist im Winter einfach fantastisch! Mit viel Sonne, warmen Temperaturen locker über 20 Grad, Palmen, Strand und Meer ist ein Urlaub in Florida Ende Dezember und Anfang Januar genau das richtige gegen die kalte Jahreszeit. Wir machten uns deshalb auf dem Weg in den Süden der USA und haben dort einige Abenteuer erlebt!

- Werbeanzeige -

Nachdem wir in Miami gelandet sind, haben wir uns erst mal eine ganze Weile an Hollywood Beach ausgeruht und dort den Style der Achtziger mit Rollschuhen, Restaurants und dem tollen Strandleben Miamis genossen. Natürlich durfte auch ein Besuch am berühmt-berüchtigten Miami Beach nicht fehlen. Besonders die schillernde Metropole mit den tropischen und lateinamerikanischen Einflüssen haben wir natürlich ausgiebig begutachtet.

Florida ist einfach unglaublich vielfältig

Mit unserem Mietwagen haben wir fortan den ganzen Süden Floridas erkundet. Wir haben viel Zeit auf Key Biscaine verbracht, einer Insel, die dem Zentrum Miamis vorgelagert ist. Nur wenige Minuten vom Stadtzentrum entfernt gibt es hier viel Natur und schöne Strände zu bewundern. Aber damit natürlich nicht genug: Selbstverständlich sind wir auch mit dem Auto auf die Florida Keys gedüst und haben die selbst ernannte Muschel Republik von hinten bis vorne entdeckt. Von Key Lago bis nach Key West sind wir auf Entdeckungstour gegangen.

Und natürlich haben wir auch das Tauchen auf den Florida Keys ausprobiert. Diese Gegend der USA ist schon ein ganz besonderes Fleckchen Erde, denn die Inselgruppe, die über einen Highway miteinander verbunden ist, ist nicht nur einzigartig im Meer gelegen, sondern bietet auch ein Ambiente, das seinesgleichen sucht. Aus Key West waren wir deshalb kaum noch wegzubekommen. Die Insel am Ende der Keys ist eine kleine Welt für sich: Die Architektur, die freundlichen Menschen und das Andenken von Ernest Hemingway haben uns vollends begeistert. Wir könnten auch einfach einen kompletten Urlaub auf den Keys verbringen!

Florida ist einfach berühmt für seine Strände - dort hält man sich auch die meiste Zeit auf! Foto: Sascha Tegtmeyer
Florida ist einfach berühmt für seine Strände – dort hält man sich auch die meiste Zeit auf! Foto: Sascha Tegtmeyer

Anschließend ging es nach Naples am Golf von Mexiko

Aber nicht nur die Ostküste und vor allem Miami haben uns begeistert. Die zweite Hälfte unserer Reise haben wir auf der Westseite am Golf von Mexiko in Naples verbracht. Das Städtchen Naples ganz im Süden am Rande der Everglades ist einfach fantastisch, um ganz relaxed und ungezwungen zu entspannen und die Seele baumeln zu lassen. Sicher, es ist dort nicht ganz günstig, denn die Milliardärsdichte dort ist eine der höchsten der ganzen USA. Dennoch kann man dort mit etwas Recherche auch günstige Unterkünfte finden. Wir haben dort auch ganz ähnlich wie in Miami richtig viel Spaß gehabt: Wir waren shoppen in Outlets, haben die Städte Ford Meyers, Tampa und die geschützte Insel Sanibel Island entdeckt.


Jetzt Reise-Gadgets entdecken: Die richtige Ausrüstung für eure nächste große Reise findet Ihr bei Amazon.de!

  • Werbung – Das passende Zubehör für eure nächste große Reise findet Ihr im Online-Shop von Amazon.de! Praktische Rucksäcke, Koffer, günstige Backpacks, Reiseführer, Stromadapter, Nackenkissen und viele innovative Produkte könnt Ihr hier durchstöbern!

Im Großen und Ganzen hat es uns im Südwesten von Florida mindestens genauso gut wie in Miami gefallen. Denn die Gegend ist verhältnismäßig ruhig und in Naples kann man sich einfach wunderbar aufhalten. Wir haben dort viel Zeit am Strand verbracht oder waren in unserer Lieblingspizzeria Valento’s essen. Bei unserem Airbnb Gastgeber konnten wir den ganzen Tag am See sitzen und angeln, oder einfach mit dem Kanu über den See fahren. Natürlich haben wir auch eine Tour entlang des Tamiami-Trail in die Everglades zu den Alligatoren gemacht.

Nach drei Wochen kreuz und quer durch Florida ging es am Ende wieder zurück nach Miami. Foto: Sascha Tegtmeyer
Nach drei Wochen kreuz und quer durch Florida ging es am Ende wieder zurück nach Miami. Foto: Sascha Tegtmeyer

Urlaub in Florida ist einfach fantastisch

Seit unserer Florida-Reise sind wir nicht nur zu großen USA-Fans, sondern vor allem auch zu Florida-Fans geworden. Denn der tropische Staat am südlichen Ende der USA ist so abwechslungsreich und vielfältig, dass man in den wenigen Wochen Urlaub dort kaum alles erleben kann. Egal ob Tauchen auf den Keys, ein Besuch im Raumfahrtzentrum Cape Kaneveral, in Disneyworld, Miami Beach oder einer der zahllosen weiteren berühmten Strände wie Daytona Beach, auf den Keys oder oben im Norden. Mit einem einzigen Aufenthalt ist der sonnige Staat kaum zu entdecken. Deshalb werden wir unter Garantie bald wiederkommen, um in Florida weitere tolle Abenteuer zu erleben.

Auf meinem Reiseblog JUST-WANDERLUST.com findet Ihr alle Informationen und Reiseberichte über Florida und unsere USA-Reisen!

Über Sascha Tobias Tegtmeyer 95 Artikel
Als Journalist, leidenschaftlicher Taucher und ambitionierter Stand Up Paddler habe ich mich mehr und mehr auf Wassersport-Themen spezialisiert. Ich habe für mehrere Jahre als Online-Redakteur, Content- und SEO-Manager für den Jahr Top Special Verlag in Hamburg das führende Tauchsport-Portal TAUCHEN.de redaktionell betreut und bin in der Wassersport-Branche zuhause. Meine Leidenschaft gilt dem Meer und allen Aktivitäten, die sich am, im, auf und unter Wasser ausüben lassen. Um diesem Kind einen Namen zu geben, habe ich www.just-wanderlust.com ins Leben gerufen – für alle Menschen, die das Meer lieben – gerne reisen und Wassersport wie Tauchen, Surfen, Stand Up Paddling.