Neues Apple Thunderbolt Display 2016: Wird es heute vorgestellt?

Grade professionelle Anwender warten seit Langem auf die Veröffentlichung eines neues Apple Thunderbolt Displays. Foto: Pixabay
Grade professionelle Anwender warten seit Langem auf die Veröffentlichung eines neues Apple Thunderbolt Displays. Foto: Pixabay

[enthält unbezahlte Werbung] Das Apple Thunderbolt Display ist eines der optisch ansprechendsten externen Displays, die auf dem Markt sind. Stellt Apple beim heutigen Event neben dem neuen MacBook Pro 2016 auch ein neues externes Thunderbolt Display vor?

- Werbeanzeige -

Am 23. Juni 2016 hat Apple damit aufgehört, das aktuelle Modell des Thunderbolt Displays zu produzieren und nur noch die Modelle abzuverkaufen, die sich am Markt befinden. Aber ist das genügend Hinweis darauf, dass Apple beim heutigen Event ein neues Thunderbolt Display vorstellt? Es gibt gute Gründe dafür und dagegen.

Apple Thunderbolt Display 2016: Das soll es können

Die Erwartungen an das neue Apple Thunderbolt Display sind groß: Bisherige Spekulationen gehen davon aus, dass das neue Highend-Display eine Auflösung von 5120 × 2880 haben könnte, äquivalent zum aktuellen 27 Zoll Retina iMac. Auch dass Design des neuen Bildschirms soll dem des iMac angepasst sein, mit einer praktisch nicht mehr vorhandenen Breite des Displays und sehr dünnen Kannten. Zudem wird vom vermutet, dass Apple dieses neue Thunderbolt Display in einer Partnerschaft mit LG Electronics starten wird.

These 1: Darum wird das neue Apple Thunderbolt Display heute nicht vorgestellt

Als im Juni 2016 die Produktion des aktuellen Apple Thunderbolt Displays eingestellt wurde, sagte ein Apple Sprecher, dass es eine gute Auswahl von Displays von Drittanbietern gebe. Diese Aussage hat Spekulationen beflügelt, dass Apple sich komplett aus dem Markt für externe Displays zurück ziehen könnte. Andere Analysten spekulierten dennoch, dass ein neues Display irgendwann in nachher Zukunft veröffentlicht werden würde. Aktuelle Vermutungen gehen von letzterer Variante aus.

Und viele Quellen legen nahe, dass beim heutigen MacBook Pro 2016 Event gleich mit veröffentlicht wird, da überhaupt erst die neuen Apple Hardware Produkte wie das neue MacBook Pro 2016 ein Display mit einen derartig großen Auflösung von 5K unterstützen können, da sie höchstwahrscheinlich mit Thunderbolt–3-Ports ausgestattet sind. Dennoch gehen einige Analysten wie Ming-Chi Kuo davon aus, dass Apple beim heutigen Event noch keinen neuen Bildschirm vorstellen wird und ein großes neues externes Display des Herstellers aus Cupertino erst im ersten Halbjahr 2017 auf den Markt kommen wird.

Sieht das neue Apple Thunderbolt Display aus wie ein iMac? Von einer gewissen Ähnlichkeit darf man ausgehen. Foto: youtube.com
Sieht das neue Apple Thunderbolt Display aus wie ein iMac? Von einer gewissen Ähnlichkeit darf man ausgehen. Foto: youtube.com

Da das neue Apple Thunderbolt Display mit einem integrierten Grafik-Prozessor auf den Markt kommen wird, gibt es auch noch zwei andere Wege, die Apple nutzen könnte, um das neue Display auszustatten – die allerdings eine Veröffentlichung in 2017 voraussetzen. Erstens könnte das 5K Display über einen Display Port 1.2 mit dualem Thunderbolt 2 Kabel oder Thunderbolt 3 Kabel fungieren. Bei Verwendung dieser Funktionalität würde das Display höchstwahrscheinlich früher erscheinen.

Die zweite Variante ist, dass mit der Veröffentlichung des Bildschirms bis zur Implementation von Display Port 1.3 oder 1.4 gewartet wird, die allerdings erst mit den Cannonlake-Prozessoren von Intel kompatibel sind, die in 2017 vorgestellt werden.

These 2: Darum erscheint das Apple Thunderbolt Display heute

Apple veröffentlicht vermutlich heute Abend neue MacBook Pro 2016 Modelle. Mit dem größten Hardware-Upgrade, dass die großen und grade von vielen professionellen Anwendern geschätzten Apple Notebooks seit vielen Jahren erhalten haben. Was liegt näher, als gleichzeitig auch ein externes Highend-Display zu veröffentlichen, dass gerade für viele, die den Mac im Job benutzen, ein willkommener zusätzlicher Kauf wäre. Zudem würde ein hochentwickeltes Display noch zusätzlich den Run auf die neuen MacBook Pro Modelle verstärken, weil nur die neue Hardware mit diesem hochwertigen Bildschirm kompatibel wäre. Der Moment könnte also nicht besser sein für eine Veröffentlichung des neuen Apple Thunderbolt Displays. Hinzukommt, dass die letzte Veröffentlichung des Apple Thunderbolt Displays im September 2011 stattgefunden hat und somit mittlerweile 1868 Tage zurückliegt. Der Start des neuen Top-Bildschirms ist damit mehr als überfällig.

Über Sascha Tobias Tegtmeyer 95 Artikel
Als Journalist, leidenschaftlicher Taucher und ambitionierter Stand Up Paddler habe ich mich mehr und mehr auf Wassersport-Themen spezialisiert. Ich habe für mehrere Jahre als Online-Redakteur, Content- und SEO-Manager für den Jahr Top Special Verlag in Hamburg das führende Tauchsport-Portal TAUCHEN.de redaktionell betreut und bin in der Wassersport-Branche zuhause. Meine Leidenschaft gilt dem Meer und allen Aktivitäten, die sich am, im, auf und unter Wasser ausüben lassen. Um diesem Kind einen Namen zu geben, habe ich www.just-wanderlust.com ins Leben gerufen – für alle Menschen, die das Meer lieben – gerne reisen und Wassersport wie Tauchen, Surfen, Stand Up Paddling.