Advertisements

Tusa Liberator Sigma II Jacket im Test: Wie taucht sich der Befreier?

Das Tusa Liberator ist ein ausgezeichnetes Tarierjacket für Anfänger. Foto: Sascha Tegtmeyer Das Tusa Liberator ist ein ausgezeichnetes Tarierjacket für Anfänger. Foto: Sascha Tegtmeyer

Das „Liberator Sigma II“-Jacket verspricht eine effektive Gewichtsentlastung auf den Hüften. Wie taucht es sich mit dem Befreier?

Das muss ich einfach anfassen! Das fabrikneue „Liberator Sigma II“ sieht so robust verarbeitet aus, dass ich darüberstreichen und gleichzeitig daran ziehen und zerren will. Der erste Eindruck: Die Haptik gefällt mir. Die gut verarbeiteten Nähte, das 500er-Cordura-Nylon und die glatten Kunststoff -Aufnäher auf den Taschen machen einen robusten Eindruck.

Obwohl das „Liberator“, was die Ausstattung angeht, nicht grade minimalistisch daherkommt, ist es mit rund drei Kilogramm ein Leichtgewicht. Beim Zusammenbauen auf dem Steg schmiegt sich die Rückenplatte dank der zwei Kunststo schienen bom- benfest an die Flasche. Vier Pads verhindern ein Rutschen des Tanks. Das „Rite Tite Buckle“-System löst ein lästiges altes Problem beim Einfädeln des Flaschengurts. Die Schnalle muss zum Stra ziehen nicht angehoben werden, sie bleibt von selbst in geöffneter Position. Der Inflator liegt gut in der Hand, ist flexibel und das patentierte „O.P.E.V.“- System sorgt für ein schnelles Aufblasen und Entleeren.

Video vom TUSA Liberator Sigma II im Einsatz in Ägypten

Tusa Liberator Sigma II: Waist Support senkt die Gewichtsbelastung auf den Hüften

Der „Waist Support“ soll durch die enge Zusammenarbeit von Schultergurt, Rückenplatte und Kummerbund, laut Hersteller, die Gewichtsbelastung auf den Hüften reduzieren. Und in der Tat, bugsiere ich die acht Kilogramm Blei in meinen Taschen problemlos herum. Die gepolsterte Rückenplatte schont dabei zusätzlich das Rückgrat. Da wird der Name zum Programm, denn der „Be- freier“ entlastet effektiv. Obwohl das Bleisystem unter den Außentaschen liegt, bieten diese richtig viel Platz. Durch einen doppelten Reißverschluss gesichert, verstaut man Lampe, Deko-Boje oder Kamera problemlos. Ein Aha-Effekt kommt dann noch beim Buddy-Check. Da Auftriebskörper und Harness, also das Tragesystem des Jackets, voneinander getrennt sind, wirkt sich die Blase nicht auf die Passform aus. Auch voll aufgeblasen schränkt mich der Befreier nicht ein und sitzt nach wie vor perfekt. 17,3 Liter Auftrieb in der getesteten Größe M halten mich auch auf 40 Meter tiefen Tauch- gängen solide austariert. Die Kombination aus Bleitaschen und Trimmblei ermöglicht dabei eine angenehm entspannte Wasserlage – schwerelos und frei, so wie es sein soll.

Produktmerkmale des Tusa Liberator Sigma II

Typ: ADV-Jacket

Material: 500er-Cordura-Nylon

Größen: XS, S, M, L, XL

Gewicht: 3,2 Kilogramm (Gr. M)

Auftrieb: 17,3 Liter (Gr. M)

Doppelflaschentauglich: nein

D-Ringe: fünf (einer Edelstahl)

Bleiintegriert/Trimmblei: ja/ja

Preis: 299 Euro

Fazit zum Tusa Liberator Sigma II ADV Jacket

Mehr braucht kein Sporttaucher. Ein wunderbares ADV- Jacket mit Vollausstattung, das sich auch besonders gut für Anfänger eignet.

Advertisements
Über Sascha Tegtmeyer (42 Beiträge)
Als Journalist, leidenschaftlicher Taucher und ambitionierter Stand Up Paddler habe ich mich mehr und mehr auf Wassersport-Themen spezialisiert. Ich habe als Online-Redakteur, Content- und SEO-Manager für den Jahr Top Special Verlag in Hamburg die Website TAUCHEN.de betreut und bin in der Wassersport-Branche zuhause. Meine Leidenschaft gilt dem Meer und allen Aktivitäten, die sich am, im, auf und unter Wasser ausüben lassen. Um diesem Kind einen Namen zu geben, habe ich www.wellenreiter.live ins Leben gerufen – für alle Menschen, die das Meer lieben – gerne reisen und Wassersport wie Tauchen, Surfen, Stand Up Paddling. Um die Seite international auszurichten, ist aus WELLENREITER nun www.just-wanderlust.com geworden. Inhaltlich treibe ich das Projekt aber nach wie vor mit vollem Herzblut voran. -------------------------------------------------------------------- As a journalist, passionate diver and ambitious stand-up-paddler, I have become more and more specialized in water sports. Working as an online editor, content and SEO manager, I have been responsible for the german scuba diving website www.TAUCHEN.de for the publishing company Jahr Top Special Verlag in Hamburg and I am at home in the water sports industry. My passion is the sea and all the activities that can be done on, in, on and under water. To give this child a name, I have set up www.wellenreiter.live and its english version www.travelsurfist.com - for all people who love the sea - like to travel and enjoy water sports such as diving, surfing, stand up paddling. To make the site international, WELLENREITER has now become www.just-wanderlust.com. In my storys, however, I continue to drive the project with full heart blood.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Tauchreisekataloge im Test: Wohin geht die nächste Reise? – Sascha Tegtmeyer
  2. Storm Uhr Aqua-Pro im Test: Erobert die britische Kultmarke die Herzen der Taucher im Sturm? – Sascha Tegtmeyer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: